Letztes Feedback

Meta





 

Verarschen wir uns selber?

#Indem wir manchmal gerne anders wären?
#Gerne, jemand anders wären?
#Nicht so sein wollen, wie wir sind?

Warum wollen wir anders sein? Wieso müssen wir uns ständig mit anderen vergleichen, Dinge bewerten, nach dem " anders sein " streben? Wieso sollte es falsch sein, dass wir sind wie wir sind? Finden wir uns selber blöd, oder werden wir doch von den Medien und von unserem Umfeld beeinflusst?

Dünn, groß, lange Beine, flacher Bauch, lange Haare <-- " schön ".
Klein, dick, kurzhaarig <-- "nicht schön".

Aber wer sagt das?
#Die Gesellschaft?
#Man selbst?
#Die anderen?

Sind wir schon so verkorkst und so beeinflussbar, dass wir sein wollen, wie andere - weil " das schön ist "? Weil es " besser " wäre? Weil alle das toll finden?
Wieso können wir nicht einfach so sein wie wir sind und uns so akzeptieren, sich selbst so lieben und stolz darauf sein ?

Wieso ist es wichtig, wie man aussieht - solange man sich selbst wohl fühlt? Richtig wohl fühlt, sich mit seinen kleinen Fehlern, Macken, Ecken und Kanten annimmt & einfach sagt " DAS BIN ICH " .

Stört zu viel Selbstbewusstsein?
Ist man arrogant, weil man zu sich selbst steht, weil man sich selbst mag, weil man sich von anderen unterscheidet ( unterscheiden will ? ) .
Ist es heute schon tragisch, besonders sein zu wollen oder besonders zu sein ?

Ist man schwach, weil man sein will, wie es einem vorgegeben wird? Ist man stark, wenn man gegen den Strom schwimmt?

#Wieso ist es wichtig, wieso ist es immer so verdammt wichtig - was andere denken, was andere sehen?
#Steht die Meinung der anderen wirklich höher im Kurs als die eigene?
#Ist die Meinung eines anderen, wertvoller als die eigenen Gedanken? #Das eigene wohl fühlen, das eigene " Ding durchziehen "?

Ist gutes Aussehen, wirklich wichtiger als Mensch sein ?

25.5.16 09:27, kommentieren

Wieso - weshalb, warum ?

Diese Fragen hört man nur allzu gern von neugierigen Menschen. Rollende Augen und hochgezogene Augenbrauen ein genervtes aufstöhnen ......Ein negatives Gefühl beschleicht dich, wenn jemand besonders neugierig ist.Aber ist neugierig sein, denn immer schlecht? Wieso ist Neugierde mit dem Hauch des Negativen behaftet ? Bedeutet neugierig sein nicht einfach nur Interesse zeigen? Sich fortbilden wollen? Mehr wissen zu wollen und auch mehr Wissen weiter geben zu können? Etwas über " etwas " , oder jemanden zu erfahren? Wieso haben wir so ein Problem damit, wenn uns jemand hinterfragt? Wenn jemand wissen will " wieso - weshalb - warum " man dies so, oder eben so macht?Das beklemmende Gefühl, dass jemand in unser innerstes schauen möchte ... findet er dort was? Komme ich gut an? Mache ich etwas falsch ? Wieso interessiert uns die Meinung der anderen so? Warum können wir uns nicht einfach so akzeptieren wie wir sind? Annehmen und lieben wie wir sind? Man strebt ständig nach Verbesserungen, nach mehr - nach dem "besser sein", vielleicht nach dem " mehr sein "? Wollen wir mehr sein?Ist es schlecht wie wir sind ? ...... Wer sagt uns das? Die anderen? Man selber? Der eigene Verstand? Unser innerstes?" du musst auf dein Herz hören "Muss man das? Sollte man das? Hilft das? Wobei hilft das? Was sagt uns unser Herz, was sagt uns dieses Gefühl in der Magengrube? Ist es nicht besser, wir benutzen den logischen Menschenverstand?Und wieder sitzt dieses Gefühl in der Magengrube, wie kleine Monster die spielen wollen, rappelts in der Kiste. Das Herz geht schneller und man fragt sich " bin ich gut wie ich bin "? Ist neugierig sein, schlecht? Ist es schlecht, wenn ich wissen will, wie ich bin, wer ich bin, wieso ich etwas - auf eine bestimmte Art und Weise mache? Oder ist es nicht doch so, dass es sehr interessant ist, sich selbst und vielleicht auch andere - aber ohne zu bewerten, zu hinterfragen.....Bringt es was?

25.5.16 09:17, kommentieren

Wie bin ich ... wirklich?

Bin ich stark?Schwach? Laut, leise? Was ist es das was mich ausmacht, was macht mich zu dem was ich bin. WAS bin ich? Wer bin ich ? Fragen über Fragen und keine ordentlichen Antworten. Was soll man tun wenn man rausfinden möchte wer man ist? Wem stellt man solche Fragen, kann man sich helfen lassen? Muss man da alleine durch? Ist das eigene ICH gleichzeitig der größte Feind, weil einem die Antworten auf die Fragen verborgen bleiben? Gedanken über Gedanken und keine Antworten. Sollte man sich statt dem: wer bin ich, die Frage : wer will ich sein " stellen? Ist man wer man ist, oder sollte man versuchen zu sein wie man sein will? Sollte man hinnehmen, dass man ist wie man ist, oder kann man dagegen irgendwas tun? Was ist, wenn man anders sein will? Schafft man es sich zu ändern, oder gibts Charaktereigenschaften die einfach da sind - die sich nicht ändern lassen. Kann man gewisse Eigenschaften unterdrücken ? Aber was ist dann? Verstellt man sich dann ? Wer ist man dann? Gibt´s Antworten auf die Frage wer man ist? Oder muss man sein Leben lang suchen.... woher weiß man das alles?

12.8.14 16:50, kommentieren